Dr. Markus Lindlar

Beisitzer und als Vertreter der DGG im ISfTeH-Board

  • Jahrgang 1963
  • Arzt und Inhaber der Zusatzbezeichnung "Medizinische Informatik".
  • Promoviert im Jahre 2000 mit dem Thema "Kosten- und Nutzen von Telemedizin und Robotik".
  • Von 1994-1997 Assistenzarzt und anschließend Ärztlicher EDV-Koordinator am Katholischen Krankenhaus im Siebengebirge.
  • Von 1997-2002 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Gesundheitsökonomie und klinische Epidemiologie der Universität zu Köln (Prof. Dr. Dr. Karl W. Lauterbach).
  • Seit 2002 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Luft- und Raumfahrtmedizin des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (Prof. Dr. Rupert Gerzer) mit den Forschungsschwerpunkten Telemedizin und Reisemedizin.
  • Seit 2010 Lehrbeauftragter an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg – Fachbereich Informatik.